Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Logo
13. Juli 2021 | Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute schreibe ich Ihnen aus der Gegend rund um München, wo in den letzten Tagen die erste Messe für die GPK-Branche seit langer Zeit als "Test-Messe" stattfand. Es war schon ein merkwürdiges Gefühl, wieder durch die Messehallen in München zu laufen und fast wieder "normal" über die Stände der Unternehmen gehen zu können. 

Es ist sicherlich noch nicht so weit, dass in ganz Deutschland wieder alle Messen ganz normal stattfinden, aber jeder Schritt in Richtung Normalität lässt uns weiter hoffen. Dazu kommt, dass es für Sie überlebenswichtig ist, dass Sie auch frische und attraktive Ware in Ihrem Geschäft präsentieren können, um Ihre Kunden zufriedenzustellen.

Ich wünsche Ihnen auch in der dieser Woche wieder ein Stück mehr Normalität für Ihr Unternehmen und im Umgang mit Ihren Kunden.

Ihr Jörg Hamel


Einladung | Bundestagswahl 2021: Zeit zum Handeln!
Der Handel steht bereit - Was sagt Christian Lindner?
Gerne laden wir Sie ein, mit Spitzenkandidat Christian Lindner und Händlerinnen und Händlern aus ganz Deutschland im Rahmen eines digitalen Dialogformats am 19. Juli 2021 von 11:15 bis 12:00 Uhr zu diskutieren, welcher politischer Rahmenbedingungen es bedarf, damit der Einzelhandel mit seinen drei Millionen Beschäftigten der starke Versorger der Gesellschaft und das Herz unserer Innenstädte bleiben kann. Alle Informationen finden Sie in der Einladung des HDE. Anmeldungen sind bis spätestens zum 15. Juli 2021 über das Online-Formular möglich. Die Zugangsdaten erhalten Sie dann per E-Mail. Haben Sie Fragen an Christian Lindner? Dann reichen Sie diese gerne vorab per Mail an Frau Jakobi ein. Ihre Frage sollte bitte maximal 200 Zeichen umfassen.

(Quelle: HDE)

Änderungen der Corona-Verordnungen
SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung
Am 28. Juni 2021 ist die Neufassung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Die Neufassung der Verordnung trat am 1. Juli 2021 in Kraft und löst damit die bestehende Fassung der Verordnung ab. Die Corona-ArbSchV tritt spätestens mit Ablauf des 10. September 2021 außer Kraft. Die BDA hat ein hilfreiches FAQ für Sie erstellt.
Corona-Schutzverordnung
Am 9. Juli 2021 tritt die bis zum 5. August 2021 geltende NRW CoronaSchVO in Kraft. Wesentliche Neuregelungen, v.a. die Einführung einer neuen Inzidenzstufe 0 und die damit verbundenen Erleichterungen, haben wir in unserem Sondernewsletter vom 8. Juli 2021 dargestellt.

Zudem wurden in der ab 3. Juli.2021 gültigen Fassung zum Teil redaktionelle Änderungen durch das Auslaufen der Bundesnotbremse oder durch die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung (z.B. Wegfall des bisherigen § 1 Abs. 5 oder Aktualisierung des Verweises in § 2 Abs. 2 Satz 1) vorgenommen. Weitere Änderungen betrafen die Maskenpflicht in der Inzidenzstufe 1 (§ 5 Abs. 4a Satz 3 neu), § 12 (Angebote der Kinder- und Jugendarbeit) sowie § 15 (Freizeit- und Vergnügungsstätten).
Corona-Betreuungsverordnung
Ergänzt wird in § 1 ein neuer Abs. 2g, der regelt, wie die Testungen für Angebote während der Schulferien zu handhaben sind. In § 1 Abs. 4 Satz werden Betreuungsangebote bzw. Betreuungspersonal ergänzt. § 2, der den Regelbetrieb an Kitas regelt, wird neu strukturiert und durch Ausnahmen von der Maskenpflicht je nach Inzidenzstufe ergänzt. Der bisherige § 3 „Bedarfsorientierte Notbetreuung in der Kindertagesbetreuung“ wird aufgehoben. Die Corona-Betreuungsverordnung tritt mit Ablauf des 16. Juli 2021 außer Kraft. 
Corona-Test-und-Quarantäneverordnung
Die neue, ab 3. Juli 2021 gültige Corona-Test-und-Quarantäneverordnung finden Sie verlinkt, ebenso die neue „Bescheinigung über das Vorliegen eines positiven oder negativen Antigentests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus der Verordnung. Die Geltungsdauer der Verordnung wurde bis zum 2. August 2021 verlängert. Es erfolgt eine redaktionelle Änderung (Aktualisierung des Verweises auf die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung). In der Anlage 2 der Verordnung wird die Möglichkeit ergänzt, die Personalausweisnummer einzutragen.

Mindestlohn zum 1. Juli 2021 gestiegen - Das gilt für Minijobs
Zum 1. Juli 2021 wurde der gesetzliche Mindestlohn erhöht. Der Mindestlohn wurde von 9,50 Euro auf 9,60 Euro pro Stunde angehoben. Auch Minijobber haben Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Was die Anhebung für Minijobs bedeutet, erläutert die Minijob-Zentrale in ihrem Blogbeitrag.

(Quelle: Minijob-Zentrale)

Ihre Verbandsjuristen informieren
Betriebsrätemodernisierungsgesetz tritt in Kraft
Ab 01.07.2021 tritt das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in Kraft. Schwerpunkte sind erleichterte Gründung von Betriebsräten und virtuelle Verfahren im Mitbestimmungsrecht, so etwa die Durchführung von virtuellen Sitzungen und die Erleichterung von Form-Erfordernissen durch Textform bzw. virtuelle Nachrichten. 
Neue Pfändungsfreigrenzen
Ab 01.07.2021 treten wieder neue Pfändungsfreigrenzen und eine neue Tabelle für die Pfändung von Arbeitseinkommen in Kraft.
Wichtig für den E-Commerce
Ab 01.07.2021 ändern sich Einfuhrumsatzsteuerregelungen (nicht nur) für den Internethandel. So fällt etwa die 22-Euro-Regelung weg. Hier finden Sie hilfreiche Merkblätter des Zolls. Ein nützliches FAQ finden Sie auch auf der Webseite des Zolls.

HDE-Diversity-Umfrage

Der Handel spiegelt die Vielfalt unserer Gesellschaft wider: Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen arbeiten hier und machen die Branche bunt. Unternehmen, die diese Vielfalt fördern, sind erfolgreicher - das zeigen Studien. Das Thema Diversität wird daher auch für Unternehmen immer relevanter.
Der Handelsverband Deutschland, Google Deutschland und PricewaterhouseCoopers möchten nun im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mehr zum Thema Diversität im Handel erfahren. Die Umfrage dauert circa drei Minuten. Frau Dara Kossok-Spieß vom HDE steht Ihnen für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung.

(Quelle: HDE)


Der 

Neue Broschüre: "Rechnet sich das?"
Wie sehr sich Klimaschutz auch wirtschaftlich rentiert, dies zeigen die Händlerinnen und Händler aus unserer neuen Broschüre "Rechnet sich das?". Sie alle gewähren einen Blick in die Investitionen ihrer Effizienzprojekte, in genutzte Förderprogramme und erwartete Einsparungen bei Energiekosten und CO2-Emissionen. Mit dabei sind: Michael Schramm (nahkauf Schramm), Carlo Focke (Modehaus bruns), Peter Postleb (Sport Postleb), Malte Reupert (Biomare Leipzig) und viele mehr. Die kostenlose Broschüre gibt es zum Download.

  Diese Woche im Digitalsnack...
Personas im Handel
Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Im Digitalsnack diese Woche erfahren Sie alles über hilfreiche Personas. Das Kompetenzzentrum Handel hat außerdem einen hilfreichen Schnelltest entwickelt, den Sie gerne mit uns machen können. Keine Sorge - ganz ohne Stäbchen in der Nase!

Jetzt zum Digitalsnack anmelden!

Neues aus dem Kompetenzzentrum Handel
Zwei Jahre Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel:
Digitalisierung zum Anfassen für kleine und mittlere Unternehmen
Die Umbrüche unserer Zeit zeigen: Unternehmen müssen sich mit dem Thema digitale Transformation beschäftigen. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel ist seit zwei Jahren vertrauensvoller Begleiter an der Seite der Unternehmen und unterstützt bei Digitalisierungsvorhaben. 
                                                                                                              >>> mehr
                                                                                                       
Erlebnistour – Digitalisierung im Handel
Kundinnen und Kunden von heute kaufen wann und von wo aus sie möchten und das kanalübergreifend, ob im Ladengeschäft, zu Hause und/oder mobil von unterwegs. „Ob Online oder Offline?“ ist schon längst nicht mehr die Frage. Am 13. Juli 2021 von 17 bis 18 Uhr zeigen wir Händler:innen, wie sie ihre Kund:innen mit digitalen Technologien begeistern können.

 #MittelstandMorgen - GEMEINSAM DURCHSTARTEN!

Die Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen unterstützt im Rahmen ihrer  neuen Online-Veranstaltungsreihe #MittelstandMorgen – Gemeinsam durchstarten! die mittelständischen Unternehmen mit gezielten Weiterbildungsangeboten. 

Weitergehende Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender der Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen.
                                                                                                            

Veranstaltungskalender - Terminhinweise
19 - 20. Oktober 2021 - 2. Takoff-Veranstaltung Symposium Feines Essen und Trinken

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Lage nicht alle Termine wie geplant stattfinden werden. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstalter. Terminhinweise sowie weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auch auf der Homepage des HV NRW. Schauen Sie vorbei! Die Onlineseminar-Angebote der Digitalcoaches und des Kompetenzzentrums Handel finden Sie hier

Weiterbildung - Investition in die Zukunft
Der Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln e.V. und die Gesellschaft für Berufsförderung e.V. bieten Ihnen und Ihren Mitarbeitern passgenaue Angebote zur beruflichen Weiterbildung, damit Ihr Unternehmen für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt ist!

Erfahrene Dozenten verbinden Theorie und Praxis, um Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen nachhaltig auf aktuelle und künftige Herausforderungen vorzubereiten. Branchenübergreifende Teilnehmergruppen erlauben einen „Blick über den Tellerrand“ und erweitern Ihr Netzwerk. Unterricht in modern ausgestatteten Seminarräumen. Auf Wunsch können wir Ihnen auch Inhouse Seminare anbieten. Inhouse-Schulungen stellen eine gute Alternative zu externen Fortbildungen und Seminaren dar, wenn eine Weiterbildung nicht nur für einzelne Beschäftigte, sondern für größere Teile der Belegschaft sinnvoll und gewünscht ist. Der größte Vorteil einer betriebsinternen Veranstaltung ist, dass ihre Inhalte optimal auf den individuellen Bedarf zugeschnitten sind und sich am aktuellen Kenntnisstand der Teilnehmer orientieren. Praxisbeispiele und Fragen können vor dem Hintergrund des konkreten Arbeitsumfeldes erörtert werden, wodurch die anschließende Übertragung der Lerninhalte auf die berufliche Realität leichter gelingt.

Wir übernehmen die komplette Planung und Organisation und bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Handelsverband Nordrhein-Westfalen Aachen-Düren-Köln e.V.
Geschäftsführer: Dipl.-Vw. Jörg Hamel
An Lyskirchen 14
50676 Köln
Deutschland

Tel: 0221/208040 | Fax: 0221/2080440
kontakt@ehdv.de
www.ehdv.de
Register: Eintragung im Vereinsregister: Amtsgericht Köln Registernummer: VR 5486

Geschäftsstelle Aachen |Theaterstrasse 65 | 52062 Aachen | Tel: 0241/93688960 | Fax: 0241/29906 |
Vorstandvorsitzender: Gerd-Kurt Schwieren; Geschäftsführer: Dipl.-Vw. Jörg Hamel | Vereinsregister AG Köln VR 5486 |
Redaktion: Dipl.-Vw. Jörg Hamel | Tel.: 0221/208040 | Fax 0221/2080440 | E-Mail: joerg.hamel@ehdv.de.
Handelsverband Nordrhein-Westfalen (HV NRW) | Kaiserstraße 42a | 40479 Düsseldorf | Tel.: 0211/498060 | Fax: 0211/4980620 |
E-Mail: info@hv-nrw.de | Präsident: Michael Radau; Hauptgeschäftsführer: Dr. Peter Achten | Vereinsregister AG Düsseldorf VR 3200 |
Redaktion: Carina Peretzke | Tel.: 0211/4980625 | Fax 0211/4980620 | E-Mail: peretzke@hv-nrw.de.
Die in diesem Newsletter enthaltenen Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information: Für die enthaltenen Informationen sowie deren Nutzung übernimmt der HV NRW Aachen-Düren-Köln e.V. keine Gewährleistung und keine Haftung.