Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Logo
29. Juni 2021 | Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

wahrscheinlich sind Sie gerade genauso niedergeschlagen, wie auch ich es bin. Die Deutsche Nationalmannschaft ist soeben ausgeschieden. Aber wie heisst es so schön: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.... 

Ich hoffe für uns alle, dass wir schnell wieder zur Normalität zurückkehren können - auch wir im Einzelhandel. 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch eine schöne Restwoche und weiterhin viel Erfolg auf dem Weg zu dieser vermeintlichen Normalität. Noch steht der Handel im Fokus der Poltitk. Das müssen wir alle gemeinsam für uns nutzen. 

Ihr Jörg Hamel


100 Tage vor der Bundestagswahl - Zeit zum Handeln: Sonntagsshopping darf kein Tabu sein

100 Tage vor der Bundestagwahl fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) die Politik auf, die Voraussetzungen für mehr Rechtssicherheit für gelegentliche Sonntagsöffnungen im Einzelhandel zu sorgen. Es brauche eine Enttabuisierung des Themas, Einkaufen sei genauso Teil der Freizeitgestaltung wie der Restaurant- oder Museumsbesuch. Kurzfristig sollten die Händler zum Ausgleich für die langen Lockdowns, in denen die Ladentüren geschlossen waren, für den Rest des Jahres auch sonntags öffnen dürfen.

(Quelle: HDE)

Ministerin Scharrenbach: Leben findet INNENstadt –
weitere 29,3 Millionen Euro für die Stabilisierung von Innenstädten und Ortszentren
„Leben findet INNENstadt: 91 Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten rund 29,3 Millionen Euro, um unter anderem dem Leerstand von Läden, Gaststätten und Kaufhäusern durch neue frequenzbringende Nutzungen für ihre Innenstädte zu begegnen. Damit macht die Landesinitiative ‚Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen.‘ weiter Tempo, wenn es darum geht, jetzt die Innenstädte der Zukunft zu gestalten“, erläutert Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung.

(Quelle: MHKBG)

Großes Angebot an Ausbildungsstellen im Einzelhandel: Sehr gute Aussichten für Bewerber
Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass der Einzelhandel beim Angebot von Ausbildungsstellen erneut Spitzenplätze belegt. Mit ihrem wachsenden Ausbildungsplatzangebot setzen die Handelsunternehmen in der Coronapandemie einen Gegentrend zu vielen anderen Branchen.

(Quelle: HDE)

Schwenken Verbraucher zurück zum Offline-Einkauf?
Die Pandemie war ein Booster fürs Online-Shopping. Was nicht zum täglichen Bedarf gehört, wurde häufiger online als offline gekauft. Ob zu erwarten ist, dass sich das mit dem Ende der Lockdowns wieder ändert?

(Quelle: WirtschaftsWoche Online)

Erfolgreiche digitale Transformation:
Wie Ulla Popken trotz geschlossener Geschäfte erfolgreich neue Kundschaft gewann
Wie so viele Einzelhändler musste auch Ulla Popken die beliebten Ladengeschäfte während des Lockdowns schließen. Mit zwei entscheidenden strategischen Maßnahmen schaffte die Modemarke es jedoch, die Verluste aus dem Offline-Geschäft auszugleichen: Lesen Sie, wie sie gleichzeitig die Effizienz ihrer Marketingkampagnen steigerte und zweimal so viel neue Kundschaft gewann.

(Quelle: Google)

KI-Use Case: Predictive Baskets
Die Nutzung von KI-Anwendungen ermöglicht das Erkennen und Prognostizieren typischer Einkaufsmuster, was viele Vorteile für Handel und Kunden bietet, aber auch Herausforderungen mit sich bringt. Erfahren Sie mehr darüber in einer weiteren Ausgabe Deep Dive KI.

(Quelle: handel4.0, HDE)

Plattformen stützen kleinbetriebliche Fachhändler
Welche Bedeutung hat der Onlinehandel in Deutschland? Dieser Frage geht eine aktuelle Studie von Professor Dr. Werner Reinartz, Universität zu Köln, und dem IFH KÖLN in acht Thesen auf den Grund. In der dritten These erklärt Professor Dr. Werner Reinartz diese Woche, warum Plattformen mittlerweile so immens wichtig für kleinbetriebliche Fachhändler sind.

(Quelle: IfH)
                                                                                                                                                                              >>> mehr

Schnellere Kauf-Abwicklung motiviert Deutsche weltweit am seltensten zum Offline-Einkauf
Der stationäre Einzelhandel hat durch die Pandemie eine schwierige Zeit hinter sich: In vielen Ländern waren die Geschäfte monatelang komplett geschlossen, und selbst in jenen Ländern, in denen die Läden geöffnet blieben, hat die Bedrohung durch das Virus die Anreize zum Einkaufen vor Ort verringert. Doch welche sind grundsätzliche Anreize und Motivatoren, aber auch Hindernisse für das Offline-Shopping?

(Quelle: YouGov)

Qualität von POS-Systemen - Neue Anforderungen
Reibungslose Abläufe, insbesondere am Checkout, sind entscheidend für ein positives Einkaufserlebnis. Die Ausfallsicherheit von Kassen spielt daher eine große Rolle, auch weil die Systeme u. a. im Zuge der weiteren Verbreitung des digitalen Bezahlens immer komplexer werden. Durch KI und vernetztes Monitoring wird die Qualität von POS-Systemen jetzt immer weiter verbessert, sodass die Anbieter die Ausfallsicherheit garantieren können.

(Quelle: stores+shops, EHI)

Videoüberwachung: Intelligente Sensoren
Rund 1,45 Mrd. Euro investierten deutsche Handelsunternehmen im vergangenen Jahr in Maßnahmen gegen Diebstahl. Die Überwachung per Video gehört dabei zu den Wichtigsten. Mittlerweile gehen die Möglichkeiten smarter Überwachungskameras weit über klassische Sicherheitsfunktionen hinaus, wie aktuelle Lösungen im Einzelhandel zeigen.

(Quelle: stores+shops, EHI)

10 todsichere Rezepte für den stationären Handel, um sich effizient abzuschaffen!
Wären wir im Zeitalter des Raumschiff Enterprise, würde die Einleitung zu diesem Blogbeitrag folgendermaßen lauten: „Der Handel, unendliche Weiten, wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer des stationären Handels, der mit seinen über 3 Mio. Beschäftigten seit 15 Jahren unterwegs ist, um mit neuen Handelswelten Kunden auch weiterhin für sich zu begeistern“ (Für die Generation U40 gibt es den originalen Trailer hier). Das Raumschiff Handel ist derzeit in keiner guten Verfassung, und daran ist nicht nur Corona Schuld. Einige Meteoriteneinschläge haben ihre Spuren bereits vorher hinterlassen. Und hinter der nächsten Galaxie warten weitere schwere Kometen. Aber wie sehen sie aus, die Rezepte für den stationären Handel?

(Quelle: Zukunft des Einkaufens)

Symposium Feines Essen + Trinken 2021: Volle Kraft voraus in die Zukunft

Endlich wieder persönlicher Austausch:
Nachdem anderthalb Jahre alle Live-Events zum Stillstand gekommen sind, atmet die Branche mit Abflauen der Pandemie zunehmend auf. Mit umso mehr Spannung wird die kommende Jubiläumsveranstaltung des Symposiums Feines Essen + Trinken erwartet. Am 21. und 22. Oktober 2021 versammelt die relevante Dialogplattform der Lebensmittelwirtschaft erneut Topentscheider aus Industrie, Handel und Gastronomie zu direktem Dialog an der Ware und praxisnaher Umsetzung. Gemeinsam werden konkrete Lösungsstrategien für die Zukunftsthemen der Branche definiert. Das Symposium, erstmalig in Köln, legt den Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ganz auf das Thema Nachhaltigkeit und macht ressourcenschonende sowie klimafreundliche Foodtrends direkt mit allen Sinnen erlebbar.

(Quelle: Symposium Feines Essen + Trinken)

Veranstaltungshinweis: Meine Zahlen auf einen Blick - Digitale Tools
Wer die Zahlen im Blick hat, ist immer einen Schritt voraus. Wie behalte ich meine Zahlen minutenaktuell im Auge? Hier können digitale Tools Kaufleute unterstützen. Tauschen Sie sich mit Experten von Microsoft und anderen Kaufleuten beim kostenfreien, virtuellen und frei zugänglichen Erfahrungsaustausch am 29. Juni 2021 um 8 Uhr aus.

(Quelle: HDE)


Veranstaltung der Digitalcoaches NRW
Datenschutz: Aufsichtsbehörden kündigen Kontrollen an!
Die für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörden haben am 1. Juni 2021 in einer koordinierten Aktion angekündigt, Betriebe hinsichtlich ihrer Datentransfers in Drittländer, insbesondere in die USA zu überprüfen. Alle Datenübertragungen in Drittländer müssen jetzt von den Betrieben überprüft und eventuell unterbunden werden. Genau hier fängt das Problem an. Alle großen (Google, Facebook, Amazon, Apple, Microsoft, etc.), aber auch viele kleine Anbieter übertragen bisher Daten in die USA.
In dem kostenfreien Seminar der Digitalcoaches NRW am 08.07.2021 von 8:00 - 10.00 Uhr werden Fragebögen der Aufsichtsbehörden und Lösungen besprochen.

  Diese Woche im Digitalsnack...
Digital Snack Reihe: Shopify Shop eröffnen für Anfänger
Das Shopsystem Shopify bietet Ihnen eine großartige Plattform, um auch als Anfänger ohne große technische Kenntnisse einen erfolgreichen Onlineshop zu eröffnen. Diese vierteilige Reihe, bereitgestellt von Eshop Guide, einer Shopify Partner Agentur aus dem Ruhrgebiet, bietet Ihnen die Basis, um selbst in wenigen Schritten einen Onlineshop zu eröffnen. Von der Vorbereitung über wichtige Apps bis hin zum Anlegen einzelner Produkte – hier erfahren Sie, was wichtig ist.
Diese Woche erwartet Sie der dritte Teil:
  • Teil 1 – Shop eröffnen: Die richtige Vorbereitung auf die Shoperöffnung
  • Teil 2 – Shop eröffnen: Das passende Theme auswählen
  • Teil 3 – Shop eröffnen: Unterseiten und Produkte anlegen
  • Teil 4 – Shop eröffnen: Zahlungsmethoden und Shopify Payments einrichten


Neues aus dem Kompetenzzentrum Handel
Podcast: Wo ist der beste Standort für meine neue Filiale?
Im neuen Podcast des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel geht es um Local Intelligence – also räumliche und geographische Analysen. Diese können für Händlerinnen und Händler und ihre Maßnahmen ausschlaggebend sein. Ein Start-Up erklärt, wie das genau funktioniert.
                                                                                                              >>> mehr
                                                                                                       

 #MittelstandMorgen - GEMEINSAM DURCHSTARTEN!

Die Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen unterstützt im Rahmen ihrer  neuen Online-Veranstaltungsreihe #MittelstandMorgen – Gemeinsam durchstarten! die mittelständischen Unternehmen mit gezielten Weiterbildungsangeboten. 

Weitergehende Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender der Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen.
                                                                                                            
01.07.2021 von 17:00 bis 18:00 Uhr : "Lösungen gesucht - Mit neuem Mut in die Zukunft schauen" 
Online Veranstaltung für Geschäftsführer*innen 


Veranstaltungskalender - Terminhinweise
30. Juni 2021 - Online-Seminar: IT-Infrastruktur im W(H)andel
08. Juli 2021 - Datenschutz: Aufsichtsbehörden kündigen Kontrollen an!
19 - 20. Oktober 2021 - 
2. Takoff-Veranstaltung Symposium Feines Essen und Trinken

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Lage nicht alle Termine wie geplant stattfinden werden. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstalter. Terminhinweise sowie weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auch auf der Homepage des HV NRW. Schauen Sie vorbei! Die Onlineseminar-Angebote der Digitalcoaches und des Kompetenzzentrums Handel finden Sie hier

Weiterbildung - Investition in die Zukunft
Der Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln e.V. und die Gesellschaft für Berufsförderung e.V. bieten Ihnen und Ihren Mitarbeitern passgenaue Angebote zur beruflichen Weiterbildung, damit Ihr Unternehmen für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt ist!

Erfahrene Dozenten verbinden Theorie und Praxis, um Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen nachhaltig auf aktuelle und künftige Herausforderungen vorzubereiten. Branchenübergreifende Teilnehmergruppen erlauben einen „Blick über den Tellerrand“ und erweitern Ihr Netzwerk. Unterricht in modern ausgestatteten Seminarräumen. Auf Wunsch können wir Ihnen auch Inhouse Seminare anbieten. Inhouse-Schulungen stellen eine gute Alternative zu externen Fortbildungen und Seminaren dar, wenn eine Weiterbildung nicht nur für einzelne Beschäftigte, sondern für größere Teile der Belegschaft sinnvoll und gewünscht ist. Der größte Vorteil einer betriebsinternen Veranstaltung ist, dass ihre Inhalte optimal auf den individuellen Bedarf zugeschnitten sind und sich am aktuellen Kenntnisstand der Teilnehmer orientieren. Praxisbeispiele und Fragen können vor dem Hintergrund des konkreten Arbeitsumfeldes erörtert werden, wodurch die anschließende Übertragung der Lerninhalte auf die berufliche Realität leichter gelingt.

Wir übernehmen die komplette Planung und Organisation und bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Handelsverband Nordrhein-Westfalen Aachen-Düren-Köln e.V.
Geschäftsführer: Dipl.-Vw. Jörg Hamel
An Lyskirchen 14
50676 Köln
Deutschland

Tel: 0221/208040 | Fax: 0221/2080440
kontakt@ehdv.de
www.ehdv.de
Register: Eintragung im Vereinsregister: Amtsgericht Köln Registernummer: VR 5486

Geschäftsstelle Aachen |Theaterstrasse 65 | 52062 Aachen | Tel: 0241/93688960 | Fax: 0241/29906 |
Vorstandvorsitzender: Gerd-Kurt Schwieren; Geschäftsführer: Dipl.-Vw. Jörg Hamel | Vereinsregister AG Köln VR 5486 |
Redaktion: Dipl.-Vw. Jörg Hamel | Tel.: 0221/208040 | Fax 0221/2080440 | E-Mail: joerg.hamel@ehdv.de.
Handelsverband Nordrhein-Westfalen (HV NRW) | Kaiserstraße 42a | 40479 Düsseldorf | Tel.: 0211/498060 | Fax: 0211/4980620 |
E-Mail: info@hv-nrw.de | Präsident: Michael Radau; Hauptgeschäftsführer: Dr. Peter Achten | Vereinsregister AG Düsseldorf VR 3200 |
Redaktion: Carina Peretzke | Tel.: 0211/4980625 | Fax 0211/4980620 | E-Mail: peretzke@hv-nrw.de.
Die in diesem Newsletter enthaltenen Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information: Für die enthaltenen Informationen sowie deren Nutzung übernimmt der HV NRW Aachen-Düren-Köln e.V. keine Gewährleistung und keine Haftung.